Der Verband wurde 1995 als German-Mongolian Business Council von deutschen und mongolischen Unternehmern in der Mongolei gegründet.

Im Jahr 2009 institutionalisierte sich der Verband auf Initiative des deutschen Botschafters in der Mongolei Herrn Pius Fischer. Der DMUV trug sich offiziell als NGO in das Register der Mongolei ein.

Seit 2011 betreibt der Verband eine Geschäftstelle in Ulaanbaatar, deren Aufbau maßgeblich von ehrenamtlichen Unterstützern und der GIZ gefördert wurde. Durch eine CIM-Förderung des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) ist seit 2013 ein in Vollzeit arbeitender Geschäftsführer für den Verband tätig.

Mit derzeit 82 Mitgliedsunternehmen ist der DMUV der groesste Unternehmenszusammenschluss aus einem EU-Land in der Mongolei.

Erstellt: Mittwoch, 04.06.2014 04:48