Mongolei 

Nützliche information über die Mongolei

STELLUNGNAHME DER REGIERUNG DER MONGOLEI

18. MAI 2015

ULAANBAATAR, MONGOLEI

 

Die Regierung der Mongolei, Erdenes Oyu Tolgoi, Turquois Hill Resources und Rio Tinto haben heute den „Oyu Tolgoi Untertageausbau – und Finanzierungsplan“ unterschrieben, in dem vereinbart wurde, mit dem Ausbau und der Ausbeutung der Ressourcen untertage dieser außerordentlichen Lagerstätte fortzufahren.

Erstellt: Mittwoch, 20.05.2015 12:08
Weiterlesen...

Der seit Dezember amtierende Premierminister Saikhanbileg hat in seiner politischen Agenda dem signifikanten Fortschritt bei industriellen Grossprojekten im Land einen hohen Stellenwert eingeräumt. Zwar hat eine per SMS durgeführte Volksbefragung kein eindeutiges Ergebnis gebracht (BNE / Reuters- Pro Megaproject 56,1% / Pro Austerity 43,9% / Wahlbeteiligung 10,3% ), jedoch spricht sich die Regierung weiterhin für die Umsetzung sogenannter „Megaprojekte“ aus.

Erstellt: Mittwoch, 25.02.2015 15:47
Weiterlesen...

Am 5. Januar wurden Verhandlungen zwischen der zuständigen Arbeitsgruppe der mongolischen Regierung für  Erdenes TT-Angebot und dem Konsortium China Shenhua Energy, Sumitomo Corporation Company und Energy Resource LLC, die die Ausschreibung gewonnen haben,  aufgenommen. Die Frist für  den Abschluß der Verhandlungen ist vor dem Tsagaan Sar, bis 19.Februar festgelegt. Entwicklung der Bergbaubranche kann zur wirtschaftlichen Wiederbelebung führen, wo derzeit Rückgang der ausländischen Direktinvestitionen (2 Mrd. US-Dollar in 2013; 845 Mio. US-Dollar in 2014) zu verzeichnen ist.
Quelle: Montsame http://tinyurl.com/ntfwde8

 

Erstellt: Dienstag, 24.02.2015 16:01

Darkhan-Selenge Electricity Distribution Company nimmt sein Betonwerk mit einer jählichen Produktionsleistung von 7000 Betonpfeiler in Orkhon Somon auf. Für Herstellung von Freileitungsmast wird das Betonwerk 6000 Pole vorbereiten. Laut Angaben dieses Werkes, ist Lebensdauer von Freileitungsmast ist 15 Jahre während Betonpfeiler bis zu 50 Jahre benutzt werden können.
Quelle: The UB Post 21. Januar 2015

Erstellt: Dienstag, 24.02.2015 16:06

Am 12.Januar wurde zwischenstaatliche Vereinbarung zwischen die Mongolei und China abgeschlossen, die während des Staatsbesuch von Präsident Xi Jinping im August 2014 genehmigt wurde. Im Rahmen der Umsetzung der Vereinbarung besteht eine Möglichkeit, dass die Mongolei ihre Mineralerzeugnisse durch Chinas 7 Seehäfen (Dandong, Daliyen, Jinjou, Yingkou, Qin, Huanghua und Tianjin) in dritten Ländern zu exportieren.
Quelle: infoMongolia https://tr.im/354s3

Erstellt: Dienstag, 24.02.2015 16:05