Die Bundesrepublik ist nachhaltig an der Verbesserung der wirtschaftlichen Beziehungen beider Länder interessiert. Im Verlauf des letzten Treffens in Ulaanbaatar wurde vereinbart den Umfang des Abkommens um die Bereiche erneuerbare Energie, Regionale Förderung und KMUs zu erweitern.

Der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) und der Deutsch-Mongolische Unternehmensverband (DMUV), unterstützt durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWi), die Deutsche Bank AG und den Ostasiatischen Verein (OAV), nutzten die Sitzung des Deutsch-Mongolischen Wirtschaftsausschusses am Nachmittag des 12. Dezember 2016 in Berlin, um den Wirtschaftstag Mongolei zu veranstalten.

Auf dem Wirtschaftstag wurden Deutsch-Mongolische KMU-Projekte vorgestellt, u.a. :

- Artischockenproduktion in der Mongolei
- Sanddornverarbeitung mit deutscher Technik
- Qualität und Standard im Bauwesen nach deutschem Vorbild
- Deutsche Kaffeeröstung in Ulaanbaatar
- Wurst- und Fleischwaren aus der Mongolei nach deutscher Verarbeitung

Wir bedanken uns sehr herzlich für Ihren Besuch mit dem Sie zum Erfolg der Veranstaltung beigetragen haben.

Erstellt: Montag, 26.12.2016 16:30