News

aus Wirtschaft und Politik

Der mongolische Premierminister informierte das Parlament ueber die Entwicklungen im Energiesektor. Dazu gab er umfassende Updates zu a) den rechtlichen Reformen im Energiesektor, b) den groessten Entwicklungsinitiativen mit dem Ziel der Generierung neuer Energiequellen, c) der aktuellen Produktionskapazitaet der Industrie, d) Preis- und Tarifsregulierungsprozessen, e) Initiativen zur Privatisierung des Energiesektors und f) den Bemuehungen um internationalen Kooperation.
 
In 2015 wurden einige wichtige Gesetze verabschiedet, darunter das geanderte Energiegesetz, das geanderte Gesetz zu den Erneuerbaren Energien, das Energiespargesetz und die staatlichen Richtlinien im Energiesektor fuer den Zeitraum 2015-2030.
 
Die Vorbereitungen haben mit der Entwicklung sieben neuer Energie- und Windkraftwerke zwischen 2016-2020 begonnen. Dazu gehoeren: CHP – 5, das TT Kraftwerk, verschieden Wind- und Solarparks, und das Wasserkraftwerk in Eg.
 
In 2015 stellte der Ernergiesektor mehr als 7 Mio. KW/h Energie bereit und importierte um die 1 Mio. KW/h Energie aus China und Russland - 78% und 22%.
 
In 2015, zum ersten mal in einem Jahrzehnt, erarbeitet der Energiesektor ein Plus von 5,6 Mrd. MNT.
 
Weiterhin ist die Privatisierung von bis zu 30% der Regierungsanteile in den Kraftwerken 2, 3 und 4 sowie in den Kraftwerken in Darkhan und Erdenet geplant. 


Quelle: AmCham Weekly Policy Note,  January 15, 2016   

Erstellt: Montag, 15.02.2016 15:11

Die Regierung um President Saikhanbileg hat das Jahr 2016 mit dem Motto “ Jahr des Verbrauchers” ueberschriebent, um Verbraucher/Konsumenten in Markt und Handel eine besondere Stellung zuzuweisen. Der Slogan spiegelt die Richtlinien der UN Generalversammlung vom letzten September zur Staerkung von Verbraucherrechte weltweit wieder und das besonders im Lichte, der 100en Delegierten, die im Zuge des Asia-Europe Meeting (ASEM) diesen Sommer in der Mongolei erwartet werden.

Quelle: AmCham Weekly Policy Note,  January 08, 2016    

Erstellt: Montag, 15.02.2016 15:10

Ferrostaal Industrial Projects GmbH’s Sainshand wind farm project has moved a step forward towards completing financing, with construction expected in summer 2016.

Erstellt: Mittwoch, 27.01.2016 12:17
Weiterlesen...

Von nun an sinken in der Ger Bezirken die Strompreise um die 50 Prozent. Diese Regel soll in den naechtlichen Zeitraeume gelten. Das heisst eine Kilowattstunde kostet nun Nachts 38,55 MNT. Diese Entscheidung wurde getroffen, um die Luftverschmutzung in Ulaanbaatar vor allem in Ger Bezirken zu reduzieren und um das Heizen mit Strom zu foerdern. Dieser Stromtarif gilt in den Haushalten der Ger-Bezirken in den zentralen Bereichen, die im Netzwerk verbunden sind. Das heisst dieser Stromtarif gilt, von November bis Maerz zwischen 21.00-06.00 Uhr gilt.  

Quelle: gogo.mn

 

Schlagwoerter: Strom, Mongolei, Preise, Wirtschaft

Erstellt: Mittwoch, 06.01.2016 09:59

Immer mehr mongolische Staatsbuerger leben und arbeiten  im Ausland.
Das Amt fuer Sozialversicherung hat zusammen mit der mongolischen Staatsbank elektronische Dienste zur Sozialversichrung eingefuehrt. Dadurch bekommen  mongolische Buerger die im Ausland leben,  die Moeglichkeit ihre freiwillige Sozialversicherung elektronisch zuzahlen. Nach den Volks- und Wohnungszählung (Stand 2010) sollen insgesamt ca. 170.140 mongolische Bürger im Ausland leben. Diese Zahl steigt jedes Jahr.

Quelle: gogo.mn

Erstellt: Mittwoch, 06.01.2016 09:31

Untermenü


Events