News

aus Wirtschaft und Politik

Durch die Begrenzung der Treibhausgasemissionen und Verlangsamung des Wirtschaftswachstums in China geht die Nachfrage nach Kohle.

Mit dem Nachbarland China als eines der kohleabhaengigsten Laender der Welt besteht fuer die Mongolei dennoch die Moeglichkeit einen Absatzmarkt zu finden, wie der regionale Editor von Oxford Business Group, Herr Paulius Kunchinas schreib. In seinem Artikel mit dem Titel "Die mongolischen Kokskohle kann wiedergewonnen werden" heisst es "Chinesische Käufer entscheiden sich fuer die Mongolen". Ursaechlich sei der geringere Preis der mongolischen Kohle. In der chineschen Online-Datenbank fuer den Kohlemarkt in China (en.sxcoal.com, Stand: 29. Juni 2015) lag der Importpreis aus der Mongolei bei 365 Yuan (58 USD), inklusive Lagergebühren und Mehrwertsteuer bei 470 Yuan (75 USD).

Quelle: gogo.mn

Created: Montag, 07.09.2015 12:14

Untermenü


Events


Keine Termine gefunden